Integration & Migration

Hilfe und Unterstützung im Integrationsprozess

 

Viele Zuwanderer – ob neu angekommen oder schon länger in Deutschland lebend – sehen sich einer Vielzahl von Fragen und Anforderungen gegenüber, die für sie neu und mit Hindernissen verbunden sind. Beratung und Unterstützung sind hier nötig, um Missverständnisse zu vermeiden und für Orientierung in der neuen Umgebung zu sorgen. 
Die Begleitung und Unterstützung von Zuwanderern ist tief in der Historie der Caritas verankert. Die Caritas erfüllt diese Aufgabe als Anwalt für alle Menschen mit Migrationshintergrund - auch für Flüchtlinge und Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus. 
Unser Fachdienst für Integration und Migration bietet Menschen mit Zuwanderungsgeschichte vielfältige Hilfestellungen: Angefangen bei der Beratung von Einzelpersonen, Familien und Gruppen, der Koordinierung und Vernetzung verschiedener Angebote und Akteure in der Integrationsarbeit, der Durchführung sozialraumorientierter Projekte, der Unterstützung von Institutionen im Prozess interkultureller Öffnung und der Weiterentwicklung des Dialoges zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen.

Caritasverband für die Stadt und den Kreis Herford e.V.

Clarenstraße 24

32052 Herford

Tel.: 05221/167330

Fax: 05221/167331

E-Mail:   info@caritas-herford.de

Internet:  www.caritas-herford.de

 

Zusammen sind wir Heimat.

Unsere Jahreskampagne 2017

News

Caritas-Adventssammlung 2017

Am 18. November bis 09. Dezember 2017 sammeln die Caritaskonferenzen wieder zur Erfüllung ihrer Aufgaben "rund um den Kirchturm" .

Mehr Infos finden Sie hier

 

Herforder "gehen in Führung"

Erstmals beteiligt sich der Caritasverband Herford am Förderprogramm "In Führung gehen" für Führungskräfte(nachwuchs) in der Caritas.

Mehr Infos finden Sie hier.

Auszubildende(r) gesucht!

Zur Verstärkung unseres ambulanten Altenpflegeteams haben wir einen Ausbildungsplatz ausgeschrieben.

Mehr Infos finden Sie hier

 

Broschüre zur Pflegereform

Die Caritas in NRW hat einen kurzen Wegweiser zum besseren Verständnis der zum 01. Januar 2017 geltenden Pflegereform erarbeitet. Mehr Infos finden Sie hier