Mit Herz an Ihrer Seite


Grußwort

„Lass uns doch einfach Caritas in verschiedene Sprachen übersetzen“, einigten wir uns, als wir letztes Jahr einen neuen Kombi beschriften wollten. Aber wie übersetzt man Caritas? Was heißt das auf Polnisch? Trifft man die rechte Aussage bei der italienischen Übersetzung? Reicht das aus, wenn wir das arabische Wort für „Liebe“ wählen? Caritas, so stellten wir fest, ist gar nicht so leicht als Wort zu fassen.

 

Als Gefühl ist das sogar noch schwieriger: da spielen Zuwendung, Aufmerksamkeit und Geborgenheit eine Rolle – und natürlich Liebe.

Einfach so. Auch gegenüber wildfremden Menschen. Menschen in Nöten. Und für die sind wir hier - sozusagen zum Lieben.

 

Wir sind für Sie da - mit Herz an Ihrer Seite!

 

Willkommen auf den Seiten der Caritas Herford!

 

 

Ihr Richard Knoke

Vorstand

Dr. Jörg Kruttschnitt (links), Vorstandsmitglied der Diakonie Deutschland, überreichtdem Vorstand des Herforder Caritasverbandes Richard Knoke die Urkunde für den Sonderpreis der Jury.
Dr. Jörg Kruttschnitt (links), Vorstandsmitglied der Diakonie Deutschland, überreichtdem Vorstand des Herforder Caritasverbandes Richard Knoke die Urkunde für den Sonderpreis der Jury.

Caritasverband Herford erhält Auszeichnung für Transparenz

Der Deutsche Caritasverband und die Diakonie Deutschland haben am 10. Mai 2017 in Berlin zum zweiten Mal den Transparenzpreis verliehen und dabei die Arbeit des Caritasverbandes für die Stadt und den Kreis Herford mit dem Sonderpreis der Jury bedacht.

Der Deutsche Caritasverband und die Diakonie Deutschland haben am 10. Mai in Berlin zum zweiten Mal den Transparenzpreis verliehen und dabei die Arbeit des Caritasverbandes für die Stadt und den Kreis Herford mit dem Sonderpreis der Jury bedacht.
Obwohl ein eher kleiner Ortscaritasverband mit begrenzten Ressourcen, aber Spitzenverbandsfunktionen und zugleich Träger von Einrichtungen und Diensten, engagiere sich der Verband besonders für Transparenz, hieß es in der Begründung der Jury.

„Transparenz muss nicht Hochglanz bedeuten“, führte Dr. Jörg Kruttschnitt, Vorstand Finanzen, Personal, Organisation, Recht und Wirtschaft des Bundesverbandes der Diakonie Deutschland, zur Herangehensweise der Herforder Caritas aus. Der Verband stelle offen und detailliert seine Leistungs-, Wirtschafts- und Personalentwicklung im Jahresbericht vor.
Richard Knoke, Vorstand des Caritasverbandes Herford, nahm den Preis begeistert entgegen. „Unsere Arbeit wird aus Kirchensteuern, öffentlichen Mitteln und Spenden finanziert“, erklärte er. „Jedem einzelnen Geldgeber sind wir Rechenschaft über unsere damit erbrachten Leistungen und unsere Finanzlage schuldig.“ Dass die Jury eigens in einem Sonderpreis anerkannte, dass die Herforder im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Berichterstattung „mit einfachen Bordmitteln“ leisten müssen, freute Richard Knoke besonders. „Dennoch ist da natürlich noch Luft nach oben – und wir können uns ja 2019 erneut bewerben.“

Erstmalig wurde beim Festakt in Berlin zudem die Auszeichnung „Transparentes Unternehmen in Caritas und Diakonie 2017“ verliehen. Damit wird eine gute Transparenz in gedruckten und online veröffentlichten Informationen gewürdigt. Neben zehn anderen Trägern aus Caritas und Diakonie gehört der Caritasverband Herford auch hier zu den ausgezeichneten Organisationen.

Transparenzstandards für Caritas und Diakonie haben die Wohlfahrtsverbände bereits im Jahr 2010 gemeinsam aufgestellt. Mit dem alle zwei Jahre ausgeschriebenen Transparenzpreis soll die Umsetzung dieser Standards honoriert werden. Bewerben können sich alle Mitgliedsorganisationen von Caritas und Diakonie, die ihren Sitz in Deutschland haben. Das Preisgeld wird von den Versicherern im Raum der Kirchen Bruderhilfe Pax Familienfürsorge gestiftet. Die Jury des Transparenzpreises 2017 setzte sich aus Vertretern der beiden Wohlfahrtsverbände, aus Wirtschaftsprüfung, Wissenschaft und Medien zusammen. Die nächste Ausschreibung des Transparenzpreises findet 2019 statt.

Weitere Infos über über den Transparenzpreis von Caritas und Diakonie finden Sie hier.
Den Jahresbericht der Caritas Herford finden Sie hier.

Altenpflege "ON AIR"

 

Zum Internationalen Tag der Pflege präsen-tierten sich die katholischen Altenpflege-einrichtungen im Kreis Herford erstmals im Radio.

 

Herford, 17.05.2016 (CV Herford) –  Sie leisten schwere, aber auch schöne Arbeit, die Pflegekräfte der katholischen Einrichtungen

  • Caritas-Sozialstation Herford,
  • Alten- und Pflegeheim Maria Rast, Herford und
  • Seniorencentrum Sankt Laurentius, Löhne.

 

"Das dürfen wir doch auch einmal laut sagen und einfach erklären, wofür wir stehen", erklärten Caritas-Vorstand Richard Knoke und die Einrichtungsleiterinnen Susanne Brüggemann und Heike Strüber und gaben gemeinsam einen Radiospot bei Radio Herford in Auftrag. "Uns ging es eben nicht darum, zu erklären, wie schwierig Pflege ist, sondern was Pflege für uns bedeutet." WIR LEBEN PFLEGE - lautete das Motto, unter dem sich die Träger vom 10. bis 14. Mai 2016 gemeinsam den Radiohörern im Wittekindskreis vorstellten.

 

Hören Sie selbst:

Radiospot "Wir leben Pflege"
(c) 2016 ams audio media service Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG
Wir_leben_Pflege_hi.mp3
MP3 Audio Datei 799.3 KB

Caritasverband für die Stadt und den Kreis Herford e.V.

Clarenstraße 24

32052 Herford

Tel.: 05221/167330

Fax: 05221/167331

E-Mail:   info@caritas-herford.de

Internet:  www.caritas-herford.de

 

Zusammen sind wir Heimat.

Unsere Jahreskampagne 2017

News

Auszubildende(r) gesucht!

Zur Verstärkung unseres ambulanten Altenpflegeteams haben wir einen Ausbildungsplatz ausgeschrieben.

Mehr Infos finden Sie hier

 

Broschüre zur Pflegereform

Die Caritas in NRW hat einen kurzen Wegweiser zum besseren Verständnis der zum 01. Januar 2017 geltenden Pflegereform erarbeitet. Mehr Infos finden Sie hier

 

Die Reisekataloge 2017 sind da

Endlich hat das Warten ein Ende. Der Reisekatalog und das Tagesfahrten-Angebot für 2017 sind veröffentlicht. Mehr Infos finden Sie hier

 

"Ausdruck unseres Stolzes und unserer Dankbarkeit"

Der Vorstand veröffentlicht den Jahresbericht 2015 erstmals online.

Mehr Infos finden Sie hier