Leben im Quartier

Immer noch für Sie da - auch während der Corona-Pandemie stehen wir Ihnen weiter zur Seite.

Mehr Infos finden Sie hier.


Teilen Sie Ihre Erfahrung und Ihr Wissen mit einer starken Gemeinschaft!

 

Wir verstehen die Quartiersentwicklung im Herforder Zentrum als Partnerschaft mit denen, die selbst am besten wissen, was sie benötigen, und setzen uns für ihre Belange ein. Auch – und besonders – für Senioren.

Die Nachbarschaft zu stärken und die Solidarität im Quartier zu fördern haben wir als unsere Mission erkannt.  Das zögert zum Einen den Alterungsprozess hinaus und stärkt zum Anderen alle Menschen – Alt und Jung – in einer selbstbestimmten Lebensführung.

 

Zu unseren Angeboten in der Clarenstraße gehören dabei derzeit:

 

  • Gemeinsames Kaffeetrinken
  • Spiel- und Klönnachmittage
  • Gedächtnistraining
  • Altersgerechte Gymnastikangebote
  • Ausflüge, Vorträge und Spaziergänge

 

Einen jeweils aktuelle Übersicht über Angebote und Termine  finden Sie in unserem Faltblatt:

Download
Angebot Quartiertreffpunkt "Vergiss mein nicht"
Flyer_Quartier_2020-01Ä.pdf
Adobe Acrobat Dokument 330.4 KB

Und natürlich ist die Lobbyarbeit für das Quartier eine wesentliche Herausforderung für uns. Einige Fragen, denen wir uns stellen, lauten z. B.:

 

  • Wo kann ich einkaufen, wenn der einzige Supermarkt im Zentrum Inventur macht?
  • Welche Nahverkehrsverbindungen sind unverzichtbar, um am kulturellen Leben teilzuhaben oder Sportangebote wahrzunehmen?
  • Wie müssen die Immobilien im Zentrum beschaffen sein, um ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben im Quartier zu ermöglichen?
  • Wie muss eine Stadtentwicklung aussehen, die eine Ghettoisierung in Senioren­residenzen verhindert?
  • Welche Impulse müssen wir leisten, um an die Stelle einer Gegenüberstellung von Renteneinzahlern und Rentenempfängern eine örtliche Solidargemeinschaft zu stellen?

 

Gerne nehmen wir auch Ihre Anregungen auf. Seien Sie unser senior! Lassen Sie uns das Quartier Herford Zentrum gemeinsam gestalten!

Ihre Ansprechpartnerinnen sind Frau Valentina Fuchs und Janine Bomhof.

Telefon: 05221 1673-30